Research for the Benefit of SMEs

Research for the benefit of SMEs unterstützt Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) respektive KMU-Zusammenschlüsse bei der Optimierung ihrer Innovationskapazitäten und Verwertung von Forschungsergebnissen. Die Massnahme unterstützt das Auslagern von Forschungsaktivitäten an Forschungseinrichtungen, Auftragsforschung und die Zusammenarbeit von KMUs und öffentlichen Forschungsinstitutionen.

Die unterstützenden Massnahmen sind in zwei Bereiche aufgeteilt:

  • Forschung für KMU

    Dieser Bereich richtet sich an eine begrenzte Gruppe von in der Regel drei bis sieben KMU aus Mitgliedstaaten oder Assoziierten Staaten. Die Projekte zielen darauf ab, neues Wissen zu generieren oder Resultate zu erzielen, mit einem deutlichen Potential, Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen zu verbessern oder neue zu entwickeln.

  • Forschung für Verbände von KMU

    Dieser Bereich richtet sich an KMU Verbände, Branchen oder Sektoren, die im Namen ihrer Mitglieder agieren und gemeinsame technische Probleme identifizieren und ansprechen, bzw. die Verbreitung und Verwertung von Ergebnissen vorantreiben.


Es gibt keine Vorgaben für die wissenschaftlich/technischen Themen der Projekte. Das KMU respektive der jeweilige Verband erhalten die ausschliesslichen Rechte an den Ergebnissen. Die Forschungseinrichtungen werden abweichend von den sonst gültigen Regelungen im Forschungsrahmenprogramm vollständig bezahlt.

Die genauen Teilnahmebedingungen und Regeln sind im Arbeitsprogramm und in der jeweiligen Ausschreibung festgelegt.