Co-funding of Regional, National and International Programmes (COFUND)

COFUND ermöglicht öffentlichen und privaten Einrichtungen, Forschungsinstitutionen und/oder Forschungsfördereinrichtungen bestehende und/oder neue regionale, nationale und internationale Forschungsweiterbildungsprogramme für erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu stärken, weiter auszubauen oder sie zu etablieren.

Bewerben können sich in der Regel Institutionen aus einem EU-Mitgliedstaat oder Assoziierten Staat, die Programme anbieten bzw. aufbauen wollen, um die transnationale Mobilität und Laufbahnentwicklung von erfahrenen Forschenden fördern. Voraussetzung ist, dass diese interdisziplinär respektive intersektoral sind, die Ausschreibung und die Auswahl der Fellows offen und transparent ist, und die Massnahmen die Fellows dabei unterstützt, eine unabhängige Forscherposition zu erhalten.

Die 24- bis 60-monatige Förderung umfasst 40% der Kosten des Mobilitätsprogramms, maximal 10 Mio €.

Die Einreichung von Projektvorschlägen ist nur auf Ausschreibungen hin möglich, die auf dem Participant Portal der Europäischen Kommission veröffentlicht werden. 

Die genauen Teilnahmebedingungen und Regeln sind im einschlägigen Arbeitsprogramm und in der jeweiligen Ausschreibung festgelegt.