Grant Agreement – GA

Das Grant Agreement ist ein EU-Standardvertrag, der die grundlegenden Bedingungen für die Projektfinanzierung festlegt. Neben diesen Bedingungen, welche im Hauptteil festgelegt werden, besteht das Grant Agreement aus den folgenden Anhängen:

  • Annex I: „Description of the action“, bestehend aus dem ursprünglich eingereichten Proposal, einschliesslich Beschreibung der einzelnen „Workpackages“ bzw. „Deliverables“ und der „Milestones“ des individuellen Projekts.
  • Annex II: „Estimated Budget for the action“.
  • Annex III: „Accession Forms“, in erster Linie ein von denjenigen Projektbeteiligten zu unterzeichnendes Formular, die dem Grant Agreement beitreten. (Annex IIIa ist eine angepasste Version für Projektbeteiligte, die nicht Beneficiary des Grant Agreements sind, wie etwa Linked Third Parties etc.)
  • Annex IV: „Model financial statements“.
  • Annex V: „Model on the certificate of the financial statement“.
  • Annex VI: „Model for the certificate on the methodology“.

Unterzeichnende des Grant Agreements sind die Europäische Kommission als Vertreterin der EU und der Coordinator. Unter Horizon2020 wird das Grant Agreement nur noch elektronisch signiert. Die weiteren Projektbeteiligten treten diesem Vertrag durch die Unterzeichnung des „Accession Form“ (Annex III) bei und unterliegen damit denselben Rechten und Pflichten des Grant Agreements. Das gilt ebenso für Parteien eines Drittstaates, die keine Projektbeiträge der EU erhalten und als sogenannte „beneficiaries not receiveing EU funding“ dem Grant Agreement unterstehen. Das Model Grant Agreement (MGA) findet man mit den dazugehörigen Anhängen im Participant Portal. Die einzelnen Klauseln des MGA werden jeweils dem individuellen Projekt angepasst. Falls während der Vertragslaufzeit etwas an diesem geändert werden muss, geschieht dies in Form eines Amendments.